WordPress Backup in die Dropbox

Wordpress to Dropbox Backup Plugin

Bisher habe ich mich in meinem Leben als Blogger nicht viel mit dem Thema Backup meines Blogs beschäftigt. Shame on me!

Bei installieren eines neuen Plugins wurde ich dann darauf aufmerksam gemacht, dass meine PHP Version zu alt ist. Da das Betriebsystem aber keine neuer Version zugelassen hat, bin ich auf ein anderes Betriebssystem (Gentoo) gewechselt. Da ich meinen Blog behalten wollte, musste ich mich natürlich mit dem Thema Backup befassen.Mit etwas Erfahrung kann jeder natürlich ein manuelles Backup erstellen und lokal speichern. Wenn man das komfortabel automatisieren bin, ist die folgende Variante vielleicht interessant. Bei meiner Recherche bin ich auf Plugin gestoßen, dass in der eigenen Dropbox ein Backup der WordPress Instanz anlegt:

-> WordPress Backup to Dropbox

Wordpress to Dropbox Backup Plugin

Nach Installation des Plugins erscheint im linken Menü ein neuer Punkt „WPB2D“. Dort kann konfiguriert werden, in welchen Intervallen das Backup stattfinden soll und in welche Dropbox das Backup gespeichert werden soll.

Wordpress to Dropbox Backup Plugin Einstellungen

Wordpress to Dropbox Backup Log

Um das erstellte Backup wieder einzuspielen bietet sich das Programm „WordPress Backup to Dropbox Restore“ an. Dies legt man auf den Server in das von außen erreichbare Verzeichnis und folgt den wenigen Arbeitschritten, die beim Aufruf abgearbeitet werden müssen. Abschließend noch den Datenbank Dump einlesen und fertig!

Probleme mit Updates

Bei mir gab es nach der Wiederherstellung des Backups Probleme beim Aktualisieren der Plugins. Dies konnte ich beheben, in dem ich in die Datei wp-config.php folgende Zeile eingefügt habe:

define('FS_METHOD', 'direct');

Zusätzlich sollte sichergestellt sein, dass das Verzeichnis „wp-content“ beschreibbar ist.

Mein Eindruck

Abgesehen davon, dass ein manuelles WordPress Backup vergleichsweise einfach ist, finde ich die 2 Plugins praktisch. Die Verküpfung mit meiner Dropbox war in meinem Fall einfach hilfreich, da ich an unterschiedlichen Computern das Backup erstellt und wieder eingespielt habe (+OS Wechsel).

Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.